COMMONING

Unverschwendet


Ein Beitrag zur Vision von einer „Zero-Waste“-Gesellschaft findet sich in Wien in Form von Einmachgläsern und Flaschen bei Cornelia Diesenreiters Projekt Unverschwendet. Seit 2015 verarbeitet die gelernte Köchin und studierte Umwelt- und Bioressourcenmanagerin zusammen mit ihrem Team und einer großen Community überschüssiges Obst und Gemüse zu Sirupen, Konfitüren und Chutneys.

Um der grassierenden Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken, wird alles, was in der Überzahl vorhanden ist, durch Einkochen und Einlegen vor der Biotonne und dem Verderben bewahrt. Das gerettete Obst oder Gemüse stammt von Bauernhöfen oder Privatpersonen im Großraum Wien.

Neben einem geplanten Online-Shop und einigen Greißlereien, in denen die fertigen Produkte ab diesem Sommer angeboten werden, bietet Unverschwendet seit 2015 in Kooperation mit der Wiener Tafel Einkochworkshops für junge, von Armut betroffene Menschen an.

www.unverschwendet.at



Comments